Energiespar-Investitionen leichter finanzieren

Vom KfW-Energieeffizienzprogramm bis hin zum Energiespar-Contracting: Wissenswertes rund um die Finanzierung von Energieeffizienz haben der Bankenverband und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in der jüngsten Ausgabe von „fokus | unternehmen“ zusammengestellt.

Von einem sparsamen Energieeinsatz können kleine und mittlere Unternehmen gleich doppelt profitieren: Sie leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zu Energiewende und Klimaschutz und verbessern damit ihr Image, sondern sie stärken gleichzeitig ihre eigene Wettbewerbsfähigkeit.

Dass trotz der bereits laufenden Anstrengungen noch längst nicht alle Potenziale für mehr Energieeffizienz ausgeschöpft sind, liegt oftmals an der Scheu vor entsprechenden, oft nicht unerheblichen Investitionen. Ob sich ein Unternehmen für den Einsatz energieeffizienter Technologien entscheidet, hängt dabei nicht nur von der Kosten-Nutzen-Analyse ab, sondern auch von den zur Verfügung stehenden Finanzierungsmöglichkeiten.

In ihrer neuen Veröffentlichung „Energieeffizienz finanzieren“ skizzieren Bankenverband und DIHK auf 28 Seiten, wie mehr Klimaschutz in Unternehmen gelingen kann. Neben der Rolle von Energieberatung, -audits oder Energieeffizienz-Netzwerken werden passende Finanzdienstleistungen und einige der zahlreichen Fördertöpfe vorgestellt.

Quelle: Deutscher Industrie- und Handelskammertag